Rosen kaufen - wurzelnackt oder im Container?


Verleitet so ein wundervoller Anblick von Containerrosen nicht zum Kauf? Doch ist es die richtige Wahl, Rosen im Container zu kaufen oder sollte man besser warten bis die Saison der wurzelnackten Rosen beginnt?


Der Trend geht generell zum Kauf von Containerware, denn man möchte seinen neuen Mitbewohner im eigenen Heim vorher erleben und nicht 'die Katze im Sack' kaufen, die Blüten live sehen, den Duft inhalieren ... Ein weiterer Vorteil ist die ganzjährige Pflanzmöglichkeit der Rose im Container.


Ich habe die Jahre über viele Versuche mit unterschiedlichsten Rosenarten und -sorten gemacht.

Für mich gibt es nur einen Grund, wurzelnackte Rosen Containerrosen vorzuziehen: die Finanzen.

Benötigt man viele Rosen, z.B. für ein großes Beet oder einen ganzen Garten auf einmal und man ist nicht ungeduldig und kann bis zum Herbst warten, ist die Entscheidung für die wurzelnackte Variante sicherlich eine gute. Wurzelnackte Pflanzung empfehle ich im Herbst. Dann kann die Rose erst einmal gut anwurzeln bevor sie über der Erde startet. Meine positiven Erfahrungen mit Pflanzungen wurzelnackter Rosen im Frühjahr halten sich in Grenzen. Wäre ich Rose, und müsste vieles unter vielleicht nicht so guten Bedingungen in sehr kurzer Zeit erledigen, das wäre schon sehr stressig: Feinwurzeln bilden, die mich versorgen in einem vielleicht unlockeren oder kargem Boden, der vielleicht teilweise zu trocken ist, wenn die Sonne schon fleißig für die Saison übt, und dann gleich loslegen, Blattwerk bilden, kurze Zeit später Blüten bilden ... puh, Stress ...


Sollte man die gewünschten Rosen, ihr Blattwerk, ihre Blüten und ihren Duft schon kennen (live natürlich, denn Bilder und Beschreibungen sind nicht immer aussagekräftig und die Geruchsempfindungen jedes Menschen sind sehr indiviuell) steht also der Herbstpflanzung wurzelnackter Rosen nichts im Wege und der Geldbeutel freut sich.

Allerdings ist damit zu rechnen, dass die Pflanzaktion bei nicht mehr so angenehmen Temperaturen erfolgen muss, manchmal gilt es sogar für einen 'Zwischenlagerung' zu sorgen, da wegen Frost nicht gepflanzt werden kann.


Eine Rose im Container angewurzelt hat beste Bedingungen, sofern sie wassertechnisch gut versorgt ist: keine Wurzelkonkurrenz, auf die Rose abgestimmten, lockeren Boden und kann somit relativ schnell stattlich zu werden.

Habe ich diesselbe Rose zeitgleich einmal im Garten und einmal im Container gepflanzt (und später erst in meinen Garten), konnte ich einen deutlichen Größenunterschied feststellen.


Generell bin ich für einen Kauf bei dem Unternehmer vor Ort deines Vertrauens, der die Rose selbst veredelt und / oder gute Qualität getopt hat, sofern es diesen gibt. Unnötiger Stress für die Rose sollte, so gut es eben geht, vermieden werden. Versand in jeglicher Hinsicht: ob im Container an den Baumarkt, Gartenmarkt oder zu euch nach Hause ist nun mal auch Stress für die Rose. Aber achtet bitte auf die Qualität: wie kräftig sind die Triebe, wie gut wurde sich um sie gekümmert, wie alt ist die Rose jetzt (leider sehe ich bei mancher Baumschule immer wieder Rosen, die schon so einige Jahre dort stehen), auf welche Wildrosen-Unterlage wurde veredelt (wurde überhaupt veredelt oder wird euch ein Steckling angeboten, wie das in manch 2l-Topf-Angeboten der Fall ist - und ich hasse Wildtriebe und freue mich über meine auf Laxa veredelten Englischen Rosen, so veredelt David Austin selbst auch)...


Zum Thema Stress für die Rose bei Pflanzung einer Containerrose noch ergänzend:

Containerrosen können das ganze Jahr über gepflanzt werden, außer wenn der Boden gefroren ist. Auch sollte an zu heißen Tagen auf das Pflanzen verzichtet werden.

Bester Zeitpunkt ist, sofern der Topf durchgewurzelt ist (also bei Herbsttopfungen Mitte/Ende April) vor Knospenbildung (es kann passieren, dass die Rose durch den Umtopfstress die Knospen schmeißt) oder nach der ersten Blüte. Spätestens im Spätsommer oder Herbst sollte die Container-Rose dann in einen größeren Topf oder in den Garten ausgepflanzt werden.















  • Instagram
  • Facebook

Obwohl ich auch bei meinen Kunden arbeite, finden Sie mich dennoch zu festen Zeiten vor Ort in Altendorf-Seußling: von März bis Weihnachten:

Dienstag von 15-18 Uhr, Mittwoch von 10-12 und 14-17 Uhr und jeden verkaufsoffenen, ersten Samstag im Monat von 10-16 Uhr.

Und sollte davon zeitlich nichts passen oder möchten Sie einen Einzeltermin, dann stehe ich Ihnen gerne für eine Terminabsprache zur Verfügung.

GALAROSA - Jeannette Frank

Sandwehr 4 - 96146 Altendorf-Seußling

09545/3383418

kontakt@galarosa.de

© 2021 by Galarosa - Jeannette Frank

0